Mittwoch, 25. November 2015

Lieblingshose in Schurwolle

Was lange währt, wird endlich fertig...
Heute zeige ich Euch ein Teil, dessen Vollendung sich unnötig in die Länge gezogen hatte: Eine Marlenehose aus feinem Schurwollstoff. Der Schnitt- heißgeliebt und schon sehr oft genäht- Neue Mode J22629 (Wer noch nicht so lange näht, wird "Neue Mode" vielleicht gar nicht mehr kennen: Die Firma war ein Einzelschnittanbieter, der leider irgendwann vom Markt verschwand)
Heute kombiniert mit dem Jerseyjackchen von HIER und einem Kaufshirt
 
Marlenehose Schurwolle Jerseyjacke nähen

Das Nähen des schönen Wollstoffes ging problemlos- einzig bei der Einlageverstärkung der Passe griff ich völlig daneben. Keine Ahnung, was ich da aufgebügelt habe (und warum ich nicht schon zu dem Zeitpunkt merkte, dass da was nicht hinhaut).
So habe ich alles fertig genäht und es folgte die Anprobe für die Saumlänge, nur um erst mal festzustellen, dass ich doppelt Saumzugabe zugegeben hatte (na, lieber zu lang als zu kurz)
Und ich merkte, dass sich die Hose in der Taille komisch trägt. Die brettige Einlage knitterte und ab da wusste ich, dass ich die Hose so nicht anziehen werde.
Also hing das gute Stück sehr lange ungesäumt im Arbeitszimmer, bis es mich dann endlich packte und ich mir die Passe noch einmal vorknöpfte:

falsche Einlage, Bundverarbeitung, trennen

Ich habe die Stepperei im Schatten der Naht aufgetrennt und die Einlage wieder rausgerupft. Das ging zum Glück relativ gut, die Haftkraft war nicht so stark. Ich habe fast den Verdacht, ich habe ein undefinierbares Probestück Stickvlies verarbeitet. Wirklich dumm, wenn die Lieblingseinlage gerade aus ist und man das Erstbeste aus der Restekiste nimmt...
Auch wenn es mir widerstrebt, habe ich jetzt keine Einlage in der Passe. Erst wollte ich noch nachträglich bebügeln- aber am zusammengenähten Teil geht das nicht wirklich und alles abtrennen...?! Och nööö!
Nun habe ich die Hose fertig gesäumt und sie wird jetzt erst mal so getragen. Endlich ein UFO* weniger. Sollte sich mit der Zeit rausstellen, dass die fehlende Einlage mich doch zu sehr stört, kann ich das ja immer noch ändern. Ich habe ja meinen Kumpel, den Nahttrenner!

Aber jetzt geht es erst mal zum MeMadeMittwoch, um zu stöbern, was die anderen Selberschneider heute präsentieren.

Allzeit fröhliches Sticheln




*UFO = UnFertigesObjekt

Montag, 23. November 2015

WKSA/ Teil 2: Stoff und Schnittvorstellung

Der Festtag rückt näher und der zweite Termin des "Weihnachtskleid-SewAlong" dient der Entscheidung. Die Themen heute:

  •   Hurra, ich habe genau den Stoff gefunden den ich mir vorgestellt habe. Der Schnitt passt auch super dazu.
Ich hatte mich recht schnell für den Vogue 8873 mit Wasserfallausschnitt entschieden, leider waren damit die Stoffe aus dem Vorrat raus. Doch tatsächlich fand ich vor Ort das ideale Material: Ein schöner Rips/Ottomane (100% Polytierchen- aber überraschend angenehme Haptik) in satt schwarz. Er ist leicht stretchig und fällt wunderbar weich- perfekt für den Wasserfall. Ich habe das Reststück gekauft, da ich mir mit der Rocklänge und der Ärmelvariante noch nicht ganz sicher bin.

  •   Der Stoff ist toll, aber ich nehme doch lieber ein anderes Schnittmuster. Oder doch nicht?
 Ne, der Schnitt steht. Da rüttelt nix mehr dran...

  •   Was solls, ich kopiere den Schnitt und schneide gleich noch zu.
 Ja- Schnitt ist bereits leicht angepasst und nachher wird der Oberstoff zugeschnitten.

  •   Hilfe, der Stoff kommt nicht. Das Schnittmuster gefällt nicht mehr.
Vor Ort gekauft spart zum Glück solche Dramen. Und ob mir der Schnitt dann wirklich 100% gefällt, zeigt sich erst, wenn die erste Anprobe ansteht.

Vogue 8873 Rips Ottomane Stoffwahl WKSA 2015

So, dann werde ich mal schauen, wie sich die anderen Mitstreiter entschieden haben. Hier geht es zur 2. Linksammlung des WKSA 2015: KLICK

Ach ja- für alle, denen bei meiner Stoffwahl der weihnachtliche Glimmer fehlt:
Gestern bin ich bei einem tollen Instagram-Näh-Treff zum "Glitter-Lemming" geworden. 
Bei Jippel in Flensburg gibt es einfach zu schöne Stoffe und u.a. musste ein Stück blauschwarzer Strick mit schönem Silber-BlingBling mit. Ein planloser Meter und ich grübel, was ich daraus noch zu den Feiertagen zaubern könnte. Aber Silvester kommt ja auch noch...



Samstag, 21. November 2015

Paspel-Liebe

Ich liebe Paspeln und deshalb gibt es ganz frisch in meinem kleinen Dawanda-Shop, ein Täschchen mit aufweniger Paspelierung. Die ungewöhnliche und praktische Form, sowie das tolle Steckschloss machen das Leinenetui zu einem vielseitigen Alltagsbegleiter.
 LeinenTasche Steckschloss Schneiderherz Etui
Vielleicht seid Ihr ja gerade auf der Suche nach einem schönen Weihnachtsgeschenk, dann schaut auf jeden Fall bei  Schneiderherz auf Dawanda   KLICK  vorbei!


Freitag, 20. November 2015

Schlemmer-Freitag: Ochsenaugen

Heute ist Schlemmer-Freitag und als Inspiration für eine Leckerei am Wochenende, habe ich einen Food-Beitrag für Euch vorbereitet.
Ich habe großen Respekt vor echten Foodbloggern und stöbere sehr gerne durch die wunderschönen Fotos der verschiedensten Köstlichkeiten: Augenschmaus, der Gaumenschmaus verspricht.
Ich kann leider nicht "planvoll" kochen und habe weder eine hübsche Küchenmaschine, noch optimales Licht in der Küche. Dazu kommt, dass im Eifer des Gefechtes meist ein unfotogenes Küchenchaos entsteht. Aber lecker ist es bei mir trotzdem und ich koche sehr gerne.
So habe ich mir vorgenommen, dass es bei Schneiderherz von nun an öfter "was für den Gaumen" gibt.
Beim heutigen Rezept hatte ich das Glück, nur den Part des Fotografierens (und am Ende des Essens) zu übernehmen, denn Ochsenaugen sind bei uns Männersache.
Bevor Ihr Euch voller Ekel abwendet: Hier gibt nicht der Name die Zutat vor, sondern bei den sogenannten "Ochsenaugen" handelt es sich um süßes Backwerk.

Ochsenaugen, Pförtchen Rezept

Mittwoch, 18. November 2015

Mein Indoor-Poncho (oder: Wie Frau Fannie wintertauglich wird)

Ich finde Ponchos toll! Aber ich mag es gar nicht, wenn es so aussieht, als hätte man sich eine Sofadecke übergeworfen. Außerdem brauche ich solch ein wärmendes Teil nicht draußen- da habe ich meist "richtige" Jacken/Mäntel an- sondern Indoor. Etwas Wärmendes um die Schulter, wenn man am Computer sitzt oder an der Nähmaschine- das liebe ich. Und so entstand mein Mini-Poncho- in praktischer Länge mit schönem Wasserfalleffekt am Auschnitt.
Heute zeige ich Euch dieses vielseitige Teil kombiniert mit meinem Kleid "Frau Fannie". Das hatte ich HIER schon einmal vorgestellt- und bisher gedacht, es wäre nicht wintertauglich.
Doch kombiniert mit meinem Kuschelcape, blickdichter Strumpfhose und Stulpen, um die 3/4 Ärmel zu verlängern- ist es mollig warm.
Winter, Du kannst kommen (und gerne auch weiße Weihnacht)!

Frau Fannie Kleid mit Poncho Nähen Diy

Mal schauen, wie die anderen Teilnehmer des "Me Made Mittwochs" sich auf kühlere Temperaturen vorbereiten: HIER sammelt sich jede Woche die bunte Vielfalt selbstgenähter Mode.

Und- was näht Ihr grad so? Kuschelmode? Geschenke für die Lieben? Oder seid Ihr beim WKSE dabei und näht Euch grad ein schickes Weihnachtskleid?





NACHTRAG: Ihr findet jetzt eine kostenfreie Anleitung für das Cape- HIER

Montag, 16. November 2015

WKSA/ Teil 1: Rückblende und Inspiration

So, diesmal bin auch auch dabei.
Etwas verspätet, weil ich erst dachte: Nö, kein Terminprojekt zu Weihnachtszeit.
Aber das Stöbern in den anderen Beiträgen hat die Lust auf ein schönes Kleid geweckt.
Ich hatte es ja im Sommer nicht geschafft, mir ein Kleid für den AbiBall meines Sohnes zu nähen KLICK - doch nun sehe ich die Chance, die Gruppendynamik des Sew-Alongs zu nutzen und tatsächlich das Weihnachtsfest im neuen Kleid zu genießen.

Weihnachtskleid Sew Along Label


Und hier die Themen für den 1. Beitrag

  • Inspiration und Rückblicke auf die Weihnachtsoutfits 2014, 2013, 2012, 2011
Gut- da bin ich raus- leider kein Rückblick meinerseits- es ist mein erster Weihnachtskleid-Sew-Along
  • Perfekt, ich weiß genau was ich nähen will und es ist schon alles da. Schnitt, Stoff, Zubehör.
Ist ernsthaft jemand schon am ersten Tag bei diesem Punkt?! Respekt!
  • Oh weh, ich habe noch keine Ahnung und verlasse mich mal auf die Inspiration der Anderen.
Eine leichte Ahnung habe ich schon- aber es schadet ja nicht, mal bei den anderen zu stöbern
  • Ich weiß genau welcher Schnitt, aber keine Ahnung was für ein Stoff passt.
Ich würde sehr gerne auf einen Stoff und Schnitt aus dem Vorrat greifen- mal schauen, ob das klappt
  • Stoff ist da, aber welchen Schnitt solch ich nur nehmen?
Ich versuche flexibel zu sein- vielleicht ein Vorteil, dass ich noch nicht 100% weiß, was ich will und mich weder auf Schnitt NOCH auf Stoff festgelegt habe.


Der erste Gedanke beim Schnittmuster, war natürlich Vogue 8873- das eigentlich im Sommer als AbiBallKleid geplant war. Mit tollem Wasserfallauschnitt und schmalem, kurzen Rock mit Hüftpassentaschen würde es sich bestimmt auch gut als Weihnachtskleid machen.

Donnerstag, 12. November 2015

DIY Adventskalender stressfrei (mit Plotter-Freebie)

Alle Jahre wieder!
In den Geschäften füllen fertige Adventskalender palettenweise die Gänge. In allen Größen und Preisklassen, für jede Altersgruppe und Geschmacksvorliebe- es gibt nichts, was es nicht gibt.
Der gleiche Überfluss bietet sich uns Kreativlingen, die es sich alljährlich nicht nehmen lassen wollen, Ihre Lieben mit aufwendig gestalteten und individuell befüllten Kalendern zu beglücken.
Pinterest-Boards und Blogs quellen über mit Bildern und Anleitungen- eine Idee toller als die andere.
Und wer schlau war, hat schon im Februar angefangen, kleine Nettigkeiten zu kaufen,
denn so ein perfekter DIY-Kalender will ja nicht nur gebastelt, sondern auch befüllt werden.

Ein wenig Adventskalender-Wahnsinn.

Da habe ich dieses Jahr einfach keine Lust drauf gehabt...
Also, fix aus vorhandenen Stoffstücken für jeden meiner Männner einen Beutel genäht (etwa 25cm x 35cm), den Plotter rattern lassen und die hübschen Zahlen und Sterne aufgebügelt.
Vor dem 1. Dezember werde ich noch in jeden Adventssack 24 feine Naschteile werfen- und fertig!
Kein Getüddel mit 3x 24 Beutelchen/Schächtelchen/Nummernschildchen- kein Stress, kein extra Verpackungsmüll. Gewonnene Zeit! Mal schauen, was ich mir selber damit Gutes tue...

Und diejenigen unter Euch, die auch keine Lust auf großartige Adventskalenderbastelei haben und einen Plotter in Reichweite, die können sich über ein kleines Freebie freuen:
Ich habe eine Plotterdatei in A4 Größe vorbereitet- mit zwei mal 24 Zahlen und jeder Menge Sternen. Viel Spaß damit!





Plotterdatei Freebie Easy Adventskalender
Der Link führt zu Dropbox, wo Ihr Euch die Datei im .studio3 Format downloaden könnt


P.S.
Wer die Bilder genau betrachtet, dem fällt vielleicht etwas auf...
Ich habe da wohl etwas flott entgittert und erst bemerkt, dass eine Eins fehlt, als ich das Foto im Beitrag eingefügt habe. 
Doch Glück gehabt: Die fehlende Zahl fand sich tatsächlich im Papierkorb wieder und ich konnte sie jetzt noch aufbügeln. 


Verlinkt bei Rums- Rund ums Weib am Donnerstag

Und hier die große Adventskalender-Liebe-Linkparty von Caro

Dienstag, 10. November 2015

Nähen mit Kindern- Tutorial für Nadelmäppchen

Letzten Samstag habe ich an der VHS-Flensburg einen Nähkurs für Kinder gegeben:
Sechs Mädels im Alter von  8-10 Jahren sammelten ihre ersten Erfahrungen an der Nähmaschine.
Es hat großen Spaß gemacht und es war wunderbar zu sehen, mit wieviel Freude und Elan Kinder an neue Dinge herangehen. Am Ende des Workshops konnten alle ein kleines genähtes Projekt und natürlich den Nähmaschinenführerschein mit nach Hause nehmen.

Genäht haben wir ein Nadelmäppchen- mit ein wenig Unterstützung ein schönes Projekt selbst für blutige Nähanfänger. Falls ihr es mit Euren Kids nachnähen wollt, habe ich hier ein kleines Tutorial für Euch:
 Nähen mit Kindern Tutorial DIY Nadelmäppchen

Donnerstag, 5. November 2015

Cliptäschchen maritim

Ich liebe Bügeltäschchen.
Ein Hauch Nostalgie- super praktisch und dazu noch hübsch anzuschauen.
Ich habe mittlerweile schon viele Täschchen genäht. Endlich habe ich den Bogen raus,
aber bis ich den richtigen Schnitt für den richtigen Bügel ausgetüftelt hatte, dauerte es etwas.
Ja, FrauVau - Taschenbügel sind manchmal wirklich Teufelswerk...

Bügeltäschchen, Taschenbügel Tasche, Cliptasche Leinen Anker

Und wer Cliptaschen auch so toll findet wie ich, aber nicht selber tüfteln und nähen möchte, der schaut einfach bei mir im Dawanda-Shop vorbei.
Weihnachten ist ja nicht mehr weit...