Sonntag, 27. Dezember 2015

Silvester Deko - Druckvorlage für Euch zum Jahreswechsel

Edit Dezember 2016:
Da ich jetzt zum Jahresende in meinen Statistiken sehe, dass dieser Beitrag wieder so oft aufgerufen wird: Es wird eine Neuauflage für einen guten Start ins Jahr 2017 geben... Freut Euch drauf! ;)

Es ist soweit! Die 2017er Edition ist online: Silvesterdeko 2017

Eigentlich hatte ich mich für dieses Jahr schon von der "Bloggerbühne" verabschiedet, doch ganz spontan gibt es heute noch ein kleines Freebie für Euch...
Nach den wirklich schönen und tatsächlich stressfreien Feiertagen, habe ich den heutigen Sonntag genutzt und mir Gedanken zu Silvester gemacht. Nicht, dass es hier eine große Party geben wird- aber so ein wenig "rumtüddeln" muss sein...
Und so habe ich eine kleine Verpackungsidee für Wunderkerzen gebastelt- ideal zum Verschenken- als kleine nette Geste zum Jahreswechsel.

Silvester Deko Druckvorlage Printable Party
Einfach Vorlage ausdrucken, zwei zusammenhängende "Tickets" falten und in den Bruch ein Loch stanzen oder schneiden. Die gewünschte Anzahl Wunderkerzen zwischenlegen und mit einem Fotokleber zukleben- fertig*!
Beim Basteln fand ich dann, dass die einzelnen GlücksTickets doch auch eine schöne Tischdeko abgeben würden. In Originalgröße- oder wenn man die % in der  Druckeinstellung variiert, auch als Minitickets...

Tischdeko Silvester Party Druckvorlage basteln diy
Wenn Ihr diese Ideen nachbasteln möchtet, habe ich hier die gratis Druckvorlage für Euch:
"Happy New Year- Ticket"
Edit Dezmeber 2016: Ihr findet die aktuelle Auflage jetzt hier: Zur 2017er Druckvorlage

Ich wünsche Euch viel Freude damit und gleichzeitig einen guten Start in ein tolles und kreatives Jahr 2016!

Herzlich




*Bitte die Papierdeko vor dem Anzünden der Wunderkerzen unbedingt entfernen!

Sonntag, 20. Dezember 2015

WKSA Teil 5: Weihnachtskleid- Das große Finale

Heute heißt das Motto:
  • Fertig! Wir haben es gemeinsam geschafft. Wir haben alles gegeben und sehen einfach umwerfend aus.
Ja, ich bin tatsächlich fertig geworden und bin sehr glücklich und zufrieden mit meinem
"kleinen Schwarzen".

In der Entstehungsphase war ich auch mal (leicht) verzweifelt
  • weil der Stoff so dick war, dass auch Abstufen nicht half, alles schön flach zu bekommen;
  • weil die kleinen Ärmel doof aussahen und ich nur knapp Stoff für ein paar Neue hatte; 
  • weil ich kein schönes elastisches Rockfutter hatte, 
  • weil mein Reißverschluss 10cm zu kurz war
Doch diese kleinen Problemchen habe ich gemeistert:
  • ich habe sorgsam weiter ausgedünnt und gebügelt, bis ich dann zufrieden war
  • es gab neue, längere Ärmel
  • das Rockteil blieb ungefüttert
  • ich habe mir den Reißer eiskalt gespart und komme trotzdem ohne große Mühe ins Kleid und auch wieder raus
Und jetzt lasse ich mal Bilder sprechen:



Zum Schnittmuster:
Der Schnitt Vogue 8873 ist klasse und ich werde bestimmt noch ein Kleid danach nähen- dann aber aus nicht ganz so dickem Material. Obwohl das Kleid auch aus normalen Webstoffen zu nähen ist, würde ich immer eine (leicht) elastische Ware vorziehen- gerade bei der schmalen Rockvariante gibt das tollen Tragekomfort.
Ich habe Größe 12 für meine Körpergröße von 178cm im Oberteil um 3cm verlängert. Da der Schnitt verschiedene Rocklängen vorsieht, kann man dort problemlos seine Lieblingslänge wählen.
Sonst habe ich keine Änderungen vorgenommen- da ich aber auf einen Rockschlitz verzichtet habe, habe ich im unteren Bereich des Rockteils statt 1,5 cm Zugabe nur 1cm weggenäht.
Etwas schwierig fand ich, dass man durch das Wasserfall-Vorderteil schon sehr viel am Kleid fertigstellen musste, bis man zur ersten Anprobe kam. Also unbedingt im Vorfeld den Schnitt prüfen und nachmessen- oder, wenn man ganz auf der sicheren Seite sein möchte, ein Probenessel nähen.
Ach ja- die Anleitung ist wirklich prima und ausführlich- allerdings hat die deutsche Übersetzung einige Patzer. Wer einigermaßen fit in Englisch ist, sollte lieber die Version verwenden.

Wenn Ihr noch mal die ganze Geschichte meines Weihnachtskleides nachlesen wollt-
hier findet Ihr Teil 1, Teil 2, Teil 3 und Teil 4 
Und auf der Finalseite könnt Ihr jede Menge tolle Frauen in tollen Kleidern bewundern.
Finale der Weihnachtskleider 2015

Und damit verabschiede ich mich für dieses Jahr von der "Bloggerbühne".
Ich freue mich auf ein Wiedersehen im neuen Jahr- voller neuer Ideen und kreativem Spaß!
Genießt die Feiertage und immer dran denken: Lachen ist gesund und das Leben ist zu kostbar, um es schlecht gelaunt zu verbringen!


Danke an M., der mir diesmal bei der Fotosession geholfen hat und tapfer weiter auf den Auslöser gedrückt hat, auch als Mama sehr albern wurde...

Donnerstag, 17. Dezember 2015

Last Minute Geschenk (Druckvorlage)

Ich bin ein Lemming!
Aber diese Sterne aus Butterbrottüten sind einfach zu schön. Kinderleicht zu basteln und wunderhübsch anzusehen. Bei mir schweben sie im Treppenhaus und über dem Esstisch und ich freue mich jedesmal, wenn ich hinsehe. So schlicht kann Weihnachtsstimmung sein!
Als kleine Nettigkeit für liebe Menschen habe ich den unaufgefächerten Stern, mit passender Karte, in ein Zellophantütchen gesteckt
(immer in der Hoffnung, dass die Beschenkten nicht schon selber in die Sternenproduktion gegangen sind...) 

Stern Butterbrotbeutel Verpackung Druckvorlage
Und falls Ihr auch noch nett verpackte Sterne verschenken möchtet- hier die Vorlage, die Ihr gerne für die passende Karte verwenden dürft:
Ich schenk Dir einen Stern Druckvorlage


Vorweihnachtliche Grüße




Sonntag, 13. Dezember 2015

WKSA Teil 4: Fertig...mit den Nerven!

Der letzte Termin vor dem großen Finale...
Heute wolle ich so viel schaffen- doch leider zeigt sich mein Weihnachtskleid als kleine Diva...

  •    Fertig. Mit Kleid 1, 2 und 3. Jetzt kann ich noch ein Jäckchen stricken, eine passende Tasche nähen und die letzten Weihnachtskekse backen.
Fertig? Höchstens mit den Nerven... Immerhin konnte ich heute testweise in Teile des Kleides schlüpfen, um festzustellen, dass es wenigstens NICHT zu klein ist


  •  Puh, ich habe die knifflige Stelle gemeistert und bin wahnsinnig stolz auf mich. Nie hätte ich das gedacht.
Ich habe an einigen Stellen leicht gepatzt. Die Abnäher hinten habe ich dumm durchgebügelt. Da muss ich noch mal bei und hoffen, die Glanzstellen wegzubekommen. Ansonsten dürfte das aber bei weihnachtlichem Kerzenschein keinem auffallen. Dann zeigte sich die Stoffwahl vom Futter der Hüftpassentaschen als Fehler. Der dicke Oberstoff hätte dort maximal einen dünnen Futtertaft vertragen.
Vogue 8873 Weihnachtskleid Problemstellen

Die eigentliche Katastrophe jedoch sind die Ärmel. Ich hatte mich für die niedlichen kleinen "Capsleeves" entschieden. Doch der dicke Stoff,  die vielen Lagen durch das Drapeteil und die Tatsache, dass meine Oberarme nicht mehr mit dieser Ärmelform kompatibel sind, sorgten für arge Ernüchterung.

Vogue 8873 Weihnachtskleid Problem Ärmel

Die Verarbeitung sieht vor, die Zugaben im Ärmelbereich Richtung Oberteil zu legen. Das ist leider nicht machbar. Zu dick, zu viele Lagen- da kann ich einfach nicht genug Abstufen. Und lässt man die Zugaben Richtung Ärmel zeigen, ist es nicht viel besser, denn sie drücken durch...
Plan B muss her- und der lautet: Andere Ärmel!
Der Schnitt bietet noch eine schmeichelnde Variante für leichte Winkfleisch-Ansätze. Zum Glück reicht das kleine Stück Reststoff gerade so für ein neues Paar Ärmel.
Mein Problem ist jetzt allerdings, dass ich für die kleinen Ärmelchen den unteren Teil des Armloches verstürzt hatte- mit beherztem Zurückschneiden der Nahtzugaben.

Vogue 8873 Weihnachtskleid Problemlösung

Ich werde jetzt erst mal neu zuschneiden und mich dann vorsichtig ans Trennen machen. Man wächst ja mit den Herausforderungen, oder? Und ein paar Tage habe ich ja noch...

  • Jetzt aber los. Die letzten Geschenke besorgen, das Weihnachtsmenü planen und natürlich noch das Kleid säumen.
Mit den Geschenken bin ich relativ gut vor, das Menue ist geplant und wenn ich den Saum vom Kleid mache, dann heißt es "Fröhliche Weihnachten"

Auf der Sammelplattform des Weihnachtskleid-Sew-Along könnt Ihr sehen, wie es bei meinen Mitstreiterinnen so läuft. Viel Spaß beim Stöbern!



Dienstag, 8. Dezember 2015

WKSA Teil 3: Zeit für die Anprobe

Ich hinke hinterher...
Schon seit Sonntag wird fleißig der Stand der Dinge gezeigt. Jede Menge wunderbarer Weihnachtskleider nehmen Gestalt an: Linksammlung Teil 3
Zeit, mich endlich einzureihen...

  • Das Probemodell ist genäht und passt. Jetzt geht es weiter.
Kein Nessel bei mir. Ich hoffe, das war kein Fehler- denn irgendwie sieht das Kleid nun doch recht schmal aus. Hoffentlich habe ich mich da nicht vermessen...
Leider ist ein erstes "grobes Zusammenheften" und dann Anpassen bei diesem Schnitt nicht gut möglich. Durch das Oberteil mit Wasserfallkragen, muss gleich richtig genäht werden, um einen Eindruck zu bekommen. Na, wer nicht wagt, der nicht trennt...

Weihnachtskleid Vogue 8873 Dress Nähen
  •   Nichts passt. Der Schnitt nicht zu mir, der Stoff nicht zum Schnitt. Hilfe!!!
Ich hoffe, dass alles passt. Ich bin noch nicht soweit, dass ich "reinschlüpfen" kann- aber ich kann schon jetzt sagen, dass mir die Optik des Kleides sehr gefällt. Der Wasserfallausschnitt ist ein Traum und auch die Hüftpassentaschen machen sich prima. Bei den Ärmeln ist endlich die Entscheidung gefallen- es werden die ganz kurzen. Die müssen jetzt noch zugeschnitten werden.

Mit meiner Materialwahl habe ich übrigens immer mal wieder gehadert: Erst, weil sich die Abnäher nur ganz furchtbar auf den Stoff übertragen ließen- dann beim Bügeln. Das Polytierchen ist sehr störrisch- kein Vergleich mit Wolle und Kollegen, die sich herrlich mit Dampf und Hitze bearbeiten lassen. Aber der Wasserfall und die schöne Ripsoptik entschädigen mich nun und für den Tragekomfort habe ich ja das Futter aus hautfreundlichem Stoff gemacht.

  •   Ach, alles nicht so schlimm. Weihnachten hat 3 Tage, ich nähe jetzt das 2. Kleid. 
Mein anfängliche Optimismus ist etwas gedämpft. Aber wenn das Weihnachtskleid vollendet ist, dann hab ich ja noch ein paar Tage bis Silvester und für mein Glitterprojekt...

Ich wünsch Euch einen wunderbaren Dienstag und husch nun mal fix wieder an die Nähmaschine!





Das Kleid ist übrigens SCHWARZ- auch wenn es auf den Fotos dunkelblau wirkt. Schwarze Stoffe sind immer ein wenig schwierig abzulichten.

Mittwoch, 2. Dezember 2015

Indoor-Poncho: Ein (fre)eBook für Euch

Mitte November hatte ich beim MeMadeMittwoch meine wintertaugliche Frau Fannie präsentiert. KLICK Wintertauglich wurde das Kleid durch ein schlichtes Accessoire- nämlich durch meinen kurzen Poncho. Dieses simple Teil stellte sich bei mir als neues Lieblingsstück heraus und so blieb es nicht bei dem einen. Und da nicht nur mir das Cape gefiel, habe ich es auch als Geschenk für kommende Feierlichkeiten genäht.

ebook freebook Anleitung Poncho Indoor Cape nähen DIY

Und weil ich so viele Anfragen nach Schnitt und Verarbeitung meines Ponchos hatte
(und weil ja bald Weihnachten ist....) habe ich heute ein Geschenk für Euch:
Für alle, die ein schön wärmendes Teil für die kalte Jahreszeit nähen möchten oder aber verzweifelt nach einer DIY-Idee für Weihnachtsgeschenke suchen, gibt es hier Schnitt und Anleitung:
Fre(eBook) Indoor-Poncho


Ich wünsche Euch viel Freude damit, bitte aber Folgendes zu beachten:
Alle Rechte dieser Anleitung liegen bei Schneiderherz Ute Fehse-Klüttermann.
 Das kostenfreie EBook darf gerne weiterverbreitet werden- jedoch nur unverändert, gratis 
und mit Angabe meines Webblogs. Nach dieser Anleitung genähte Stücke dürfen verkauft werden, 
aber bitte nur mit Verweis auf das Ebook und meinen Blog.
Ich freue mich riesig, wenn Ihr Eure Ergebnisse präsentiert und einen entsprechenden Link in den Kommentaren hinterlasst.

Eine schöne, friedvolle und stressfreie Adventszeit wünscht Euch





Weil immer mal wieder die Frage aufkam: 
Ich nähe mit der Bernina Over- und Coverlock 1300MDC*.  Bei Bernina heißt der verwendete Stich Kantenumschlinger und wird 2-Fädig genäht- mehr dazu im Freebook. Andere Maschinemarken bieten bestimmt einen ähnlichen Stich- schaut einfach einmal in Eure Anleitung.


*Dieser Link ist ein Affiliate-Link: Wenn Ihr etwas kauft, darf ich mich über eine kleine Provision freuen- natürlich ohne, dass Euch Mehrkosten entstehen!