Dienstag, 31. Januar 2017

Von nun an immer griffbereit...

Ich gebe schon sehr lange Nähkurse (tatsächlich schon über 20 Jahre) und fast genauso lange bin ich im Kurs auf der Suche. Mal nach dem Nahttrenner, um eine Teilnehmerin beim leidvollen Rückwärtsnähen zu unterstützen, dann nach einem Stück Schneiderkreide, um fix etwas anzuzeichnen oder nach dem Handmaß/Maßband, um kurz mal nachzumessen
Ich suche eine Schere, eine Nähnadel oder ein paar Stecknadeln und seit einiger Zeit suche ich auch noch nach meiner Lesebrille...

"Mensch- jetzt näh' Dir doch endlich mal so ein Hüfttäschchen! Da kannst Du alles rein tun und hast es im Nähkurs immer griffbereit."
So oft gedacht und nun endlich getan.

Hüfttasche HipBag Schnabelina Nähen Freebook Naehkram-Tasche

Das tolle Freebook von Schnabelina für die HipBag schlummerte schon ewig auf der Festplatte.
Zuerst kam die Qual der Wahl, denn die Anleitung beinhaltet nicht nur 3 Größen der Hüfttasche, sondern auch jede Menge Varianten für die aufgesetzten Taschen und das Innenleben.
Ich entschied mich, nur die Reißverschlusstasche zu machen und keine extra Tasche aufzusetzten. Im Inneren sollte es ein Steckfach geben. Soweit der Plan und auch der Zuschnitt.
Doch es zeigte sich, dass mir die Kräusel im vorderen Taschenteil, die für die etwas bauchige Form sorgen, ohne aufgesetzte Extratasche, gar nicht gefielen. Außerdem hatte ich das Siebdruckmotiv dafür ungünstig platziert... Also schnitt ich die rückwärtigen Teile neu zu und zwar nach dem Schnittmuster der Vorderen Taschenteile.
Nach dem Verstürzen inkl. Paspel merkte ich etwas ernüchtert, dass mein Hüfttäschchen jetzt aussah, wie diese Wäsche- Klammerbeutel... Ich hätte die Rundungen (die ja beim Einkräuseln verschwinden würden, wenn man nach der Vorlage arbeitet) nachschneiden sollen. Doch nun war die Tasche ja so gut wie fertig und Lust auf Trennen hatte ich nicht. Also tobte ich mich noch ein wenig mit der (funktionellen) Deko aus und hatte mein Nähkurstäschchen.
Am nächsten Morgen störten mich diese unnötigen Kurven aber so sehr, dass ich doch noch mal trennte und die Form etwas anpasste. Dank der Paspel war das gar nicht so schlimm wie befürchtet,
und ich bin zufrieden.

Details HipBag Hüfttasche nähen Naehzubehoer Naehkurs Freebook

Besonders gefällt mir übrigens die Lösung, meinen Nähring mit Hilfe eines Buchbinderinges sicher, aber schnell zugänglich, parat zu haben. Und dort, wo jetzt die kleine Schere ist, kann man auch die Lesebrille einstecken. Optisch empfinde ich die Tasche übrigens fast schon als Reizüberflutung- aber immerhin ist das Farbkonzept typisch Schneiderherz ;)

Nun muss meine Nähtasche zeigen, wie sie sich im Alltag bewährt. Meine Kursteilnehmer dürften sich auf jeden Fall freuen, wenn ich meine Helferlein blitzschnell zur Hand habe.





Heute beim Creadienstag und den DienstagDingen.

Und damit Ihr sehen könnt, welche Kurven ich überhaupt meinte, hier noch ein kleines Vorher/Nachher-Bild.
Wenn man die HipBag nach der (toll bebilderten und sehr ausführlichen) Anleitung näht, sorgen die Kurven eingekäuselt für mehr Innenvolumen und man hat natürlich NICHT diese Wäscheklammer-Beutel-Form. Die entstand nur, weil ich keine Kräuselung wollte und nicht dran gedacht hatte, etwas nachzuschneiden ;)

Huefttasche HipBag Schnabelina Freebook



Kommentare:

  1. Liebe Ute, ja ja, ich kenne das und wollte mir auch schon lange etwas Nähen für die Kurse, damit ich immer alles bei mir habe... Deines sieht cool aus und praktisch dazu. Vielen Dank für deine Inspiration.
    Herzliche Grüsse
    Verena

    AntwortenLöschen
  2. Hej Ute,
    danke, dass du wie immer alle für und wieder so wunderbar erläutert hast! Ich denke, ich werde mich mal mit Malin ransetzen und überlegen, was sie davon brauchen könnte und wie sie es gerne hätte. Welche Größe hast du denn eigentlich genäht? Habe ich das eventuell überlesen?
    Liebe Grüße vom Deich
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :) Ich habe die "normale" Größe genäht- aber durch meine Änderungen eben etwas länger. Es gibt noch eine Kinderversion und eine BIG.

      Löschen
  3. Richtig cool, gefällt mir super! Vor allem mit den Steckverschlüssen! Vllt brauch ich Sowas auch mal :D

    AntwortenLöschen
  4. Richtig cool, gefällt mir super! Vor allem mit den Steckverschlüssen! Vllt brauch ich Sowas auch mal :D

    AntwortenLöschen
  5. Was für ein super Idee. Das wäre ein tolles Geschenk für meine (Näh-)Kursleiterin.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
  6. Diese Tasche ist der Oberhammer... Richtig cool. Bin immer wieder überrascht wie unduviduell due Umsetzung sein kann! Viel Spaß damit! Lg Sarah

    AntwortenLöschen