Donnerstag, 17. August 2017

Der norddeutsche Sommer

Ich lebe ja im Norden Deutschlands.
So richtig weit oben.
Und ich lebe gerne hier.
Doch gerade hadere ich ein wenig mit unserem Sommer.
Irgendwie kommt der nämlich nicht so recht in Gange. Es ist ein ständiges Hin und Her von Sonne, Wolken, Regen. Zwischendurch fühlt es sich schon richtig herbstlich an und wenn Ende August wieder die Lebkuchen in die Läden kommt, brauchen wir bestimmt keine Angst zu haben, dass die Schokolade schmilzt...

Ich brauche ja keine Gluthitze- aber ich mag es trocken und angenehm warm- gekrönt von lauen Sommerabenden. Ich hätte einfach gerne mal Wetter für meine neuste Sommergarderobe...
Die helle Hose aus grobem Leinen und das weiße Blusentop sind schon so lange fertig- und genauso lange hängen die Teile hier ungetragen im Arbeitszimmer. Und das, obwohl es ja keine Hochsommer-Sachen sind.
(genauso verhält es sich leider auch mit dem netten Sommerkleidchen nach Frau Schneidermeisterns #hotsummerfreebie)

Damit Ihr die Teile aber hier im Blog zu sehen bekommt, bevor der Sinn nach warmer Kleidung steht, habe ich gestern endlich ein paar Bilder gemacht:

Leinenhose und Sommertop Burda Schneiderherz Selfishsewing

Hier kombiniert mit einem meiner alten "Lieblingsjäckchen" aus Jersey.
Zu den Details der Neuzugänge:

Die Hose ist aus grobem Leinen vom Stoffmarkt. Der Schnitt von Neue Mode J22629- dieses Modell habe ich ja schon in ganz vielen Varainten genäht und Euch hier auf dem Blog gezeigt.
Diesmal habe ich aber eine kleine Änderung vorgenommen, mit der ich überglücklich bin:
Ich habe den Nahtreißverschluss von der Seitennaht in die hintere Mitte verlegt.
Bei all meinen genähten Hosen war nämlich der Reißer an der Seite immer ein Schwachpunkt. Durch die Hüftpassentaschen entstand ein dicker Gnubbel, der den Reißverschluss beim Schließen und Öffnen immer stark belastete.
Nach hinten verlegt, ist das nun Schnee von gestern :) 
Ein weiterer Vorteil ist, dass sich evtl. Anpassungen an den Seitennähten nun ganz einfach durchführen lassen.

Details Leinenhose Nahtreißverschluss hintere Mitte hinten

Das Top ist aus weißer Baumwolle genäht. Das Schnittmuster aus der Burda 12/2005 Modell 111- ich habe hier schon eine Variante in Hellblau gezeigt: KLICK
Diesmal habe ich die Rückennaht weggelassen und das Top verlängert. Plan war eigentlich, unten mit einen schmalen Gummizugtunnel zu raffen - doch der Plan war Käse, weil der Stoff viel zu fest und das Top- trotz Verlängerung - noch zu kurz war. Also gab es eine Saumblende und das ganze fällt jetzt "kastig leger".    :)

Top Burda Baumwolle Wasserfallauschnitt

Der Auschnitt erfordert übrigens ein Hemdchen unterm Top. Er wäre mir sonst zu offenherzig und wasserfalltypisch sind die Einblicke beim Bücken ja noch tiefer...  ;)

Ich habe das zweite Mal für dieses Blusentop einen nicht ganz idealen Stoff gewählt. Vorgesehen von Burda sind nämlich fließende Stoffe. Aber ich muss sagen, dass ich es durchaus nett finde, wenn es bei mir ein wenig im Brustbereich bauscht. CupA darf ein wenig tricksen, oder?!

Jetzt hängen die Sachen übrigens wieder auf dem Bügel.
Ich hoffe aber, die Leinenhose wird am Samstag ausgeführt, denn da darf ich wieder mit "Amalie Loves Denmark" nach Herning in Dänemark zur Formland- Messe.
Ich bin schon sehr gespannt, was uns das Nachbarland an Highlights aus den Bereichen Interior, Food und Lifestyle präsentiert und ich freue mich besonders auf die anderen Blogger und Instagramer im Leben 1.0!







Beitrag verlinkt bei RUMS- die kreative Linkparty am Donnerstag

 

Kommentare:

  1. Bevor? Ich sitze hier im "Süden" aka Kiel und ärgere mich, dass ich keine Strickjacke mithabe. Schöne Sachen hast du aber da im Schrank!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. OK- uns Norddeutschen steht der Sinn wohl IMMER nach einer wärmenden Möglichkeit... *ggg*

      Löschen
  2. Liebe Ute,
    Ich liebe deinen Stil, die Sachen sehen natürlich lässig aus und sind alle tolle kombinierbar. Jedes Mal, wenn ich diese Hose sehen, kommt auch so ein " möchte ich auch haben" Gefühl auf. Da werde ich mich wohl auch mal ran machen, und die Jacke ist ungeschlagen toll.
    LG Kirsten

    AntwortenLöschen
  3. Das hellblaue hatte mir ja schon so gut gefallen, aber das weiße ohne Schleife wäre noch mehr meins :) Einfach toll LG Conny

    AntwortenLöschen
  4. Wahnsinns-Outfit!!! Ich wünsche dir schönes Wetter und biete dir Matratzenlager am BOdensee.... hier ist es sommerlich und der See ist badewannenwarm!
    Grüße von Ellen

    AntwortenLöschen
  5. Ein sehr schönes Outfit. Und hadere nicht so mit dem Sommer. Du wohnst in einer so wunderbaren Gegend. Mal eben nach Dänemark zur Messe. Ein Träumchen für mich!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen